Letzter TI-Gründer gestorben

Cecil Howard Green erlag im Alter von 102 Jahren einer Lungenentzündung

Im Alter von 102 Jahren ist am Samstag Cecil Howard Green, Mitbegründer von Texas Instruments, in Kalifornien gestorben. Der im August 1900 geborene Green hat im Jahr 1941 gemeinsam mit seinen drei Partnern J. Erik Jonsson, Eugene McDermott und H.B. Peacock GSI gekauft, aus dem zehn Jahre später Texas Instruments hervorging. Laut dem Unternehmen starb der ehemalige Manager an einer Lungenentzündung.

Green war zehn Jahre als Vice President (1941-1951), vier Jahre als President (1951-1955) und weitere vier Jahre als Chairman (1955-1959) für das Unternehmen GSI tätig. Für Texas Instruments war er ebenfalls als Vice President and Director aktiv.

Sein Unternehmen erwirtschaftet heute mit 34.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 8,4 Milliarden Dollar.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Letzter TI-Gründer gestorben

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *