Quicken Deluxe 2004 unterstützt HBCI-Klassen 3 und 4

Lexware will außerdem "unliebsamen Überraschungen" beim Online-Banking-Modul beseitigt haben

Lexware hat mit Quicken Deluxe 2004 die neueste Version seiner Finanzsoftware für Privatleute angekündigt. Das Programm soll ab Mai für 74,99 Euro zu haben sein. Das Update schlägt mit 54,99 Euro zu Buche.

Das Unternehmen will den Finanzplanungsteil „komplett überarbeitet“ haben. Neue Assistenten sollen helfen, die eigenen Sparziele zu verfolgen sowie Finanzpläne zu erstellen und zu kontrollieren. Zu den wichtigsten Neuerungen von Quicken Deluxe soll das neue Online-Banking-Modul zählen. Lexware will den bisherigen „unliebsamen Überraschungen“ den Garaus machen.

So sollen neue Rückmeldungen anzeigen, ob eine Überweisung bei der Bank ausgeführt wurde oder nicht. Ab sofort sollen auch HBCI-Chipkartenleser mit den erhöhten Sicherheitsstufen der Klasse 2 und Klasse 3 angeschlossen werden können. Neu soll ferner der Steuerplaner zur Berechnung der Steuerbelastung 2003 sein, außerdem ein Brutto- / Nettogehaltsplaner 2003 für die nächste Gehaltsverhandlung und ein optimiertes Kontoblatt zur Buchungseingabe.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Quicken Deluxe 2004 unterstützt HBCI-Klassen 3 und 4

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Mai 2003 um 18:49 von Joachim Veith

    HBCI-Banking
    Lexware hat die Tücken von Quicken im HBCI-Banking nicht beseitigt. Wieder funktioniert meine Chipkarte nur einmal. Dann erscheint eine nichtssagende Fehlermeldung. Der Support von Lexware ist der schlechteste, den ich kenne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *