Server4free bietet mehr Freitraffic und günstigeren Zusatztraffic

Zusätzliches Datenvolumen kostet nur noch 0,89 Cent pro GByte; Konkurrent 1&1 verlangt weiterhin fünf bis 15 Euro

Nachdem 1&1 zum 1. April die Preise für fast alle Webhosting-Pakete um ein bis zwei Euro pro Monat angehoben hat und die Exklusiv-Server auf einen Schlag 20 Euro pro Monat teurer wurden, reagiert nun Konkurrent Server4free mit einer Preissenkung. Ab sofort erhalten die Kunden 50 Prozent mehr Frei-Traffic im Monat und zahlen für darüber liegenden Datenverkehr 89 Cent pro GByte statt bisher fünf Euro.

Beim günstigen Starter-Angebot erhalten die Kunden nun für 29,99 Euro pro Monat 100 GByte Frei-Traffic und als Server einen AMD (Börse Frankfurt: AMD) Duron 800 mit 256 MByte RAM und einer 40 GByte IDE-Festplatte, auf der Suse Linux 8.1, Confixx Premium Edition 200 und verschiedene Gameserver installiert ist.

„Im Sommer werden wir dann auch gemanagte Server anbieten, da befinden wir uns gerade in der Testphase“, so Intergenia-Chef Thomas Strohe im Gespräch mit ZDNet. Intergenia betreibt die Marken Server4free und Plusserver.

Die Server4free-Maschinen stehen auch in Zukunft in einer Halle in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens. Auch wenn die neu gestaltete Website anderes suggeriert, stehen die Server nicht in Lampertz-Sicherheitszellen, die von Myloc zwei Türen weiter betrieben wird. „Das müssen wir auf der Website noch korrigieren“, räumt Strohe ein.

Kontakt: Intergenia, Tel.: 02233/612-0 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Server4free bietet mehr Freitraffic und günstigeren Zusatztraffic

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. April 2003 um 11:02 von Micha Meyer

    Dubioses Unternehmen server4free
    Ich habe mich auch wie viele andere User von den günstigen Preisen locken lassen, Tatsache war:<br />
    – daß der Support Tage brauchte zu reagieren<br />
    – auf Faxe wird generell nicht geantwortet<br />
    – sämtliche "Vserver" waren ständig down oder von Anfang an von server4free falsch konfiguriert!! <br />
    <br />
    Diese Angebote sind mehr was für Bastler als für Leute die ein ernsthaftes Hosting benötigen.

  • Am 31. März 2004 um 18:14 von Ein Geschädigter

    Alles Betrüger – Thomas Strohe, Christoph Berger und Co
    Plusserver, intergenia, Server4Free, etc. sind letztendlich nichts mehr als Betrügerfirmen von Thomas Strohe, Christoph Berger und Co.
    Erst werden Verträge mit Kunden abgeschlossen, die Ihnen Abbuchunggenehmigung für ihr Bankkonto erteilen und dann wird abgebucht, auf Teufel komm raus. Mir sind Einzelfälle bekannt, in der die Firma Plusserver, bis zu 19 Monaten NACH erfolgter Kündigung noch von den Konten der Kunden abgebucht hat.

    Fazit: Betrügereien im großen Stil !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *