T-Mobile, Telefonica und Telecom Italia schmieden Handy-Allianz

Initiative gegen die Vormachtstellung von Vodafone in Europa

Drei der größten europäischen Mobilfunkbetreiber stehen kurz vor dem Abschluss einer Kooperation für mobile Datendienste. Wie die „Wirtschaftswoche“ berichtet, wollen die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile, die italienische Telecom Italia Mobile (TIM) und die spanische Telefónica Móviles nach Vorbild der globalen Allianzen in der Luftfahrt ihre Geschäftskunden im Ausland besser bedienen und Lücken in der eigenen Netzabdeckung schließen.

Großunternehmen und Geschäftskunden wollen die drei Partner mobile Daten- und Multimediadienste mit einheitlichem Service, garantierter Bandbreite und leicht verständlichen Tarifen anbieten. T-Mobile-Chef René Obermann will die Initiative bereits in der nächsten Woche besiegeln.

Mit dem Bündnis, das für weitere Partner offen ist, schwindet ein wesentlicher Vorsprung von Vodafone. Das britische Unternehmen bietet seinen Geschäftskunden durch die Präsenz in nahezu allen europäischen Ländern schon jetzt einen länderübergreifenden Datenaustausch an.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile, Telefonica und Telecom Italia schmieden Handy-Allianz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *