Samsung kündigt Symbian-Smartphone an

Das Triband-Gerät SGH-D700 soll auf Nokias Series 60-Plattform basieren

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung hat mit dem SGH-D700 ein Symbian-basiertes Smartphone angekündigt. Das auf Nokias Series 60-Plattform aufgebaute Gerät soll sich durch Triband-Funktionalität, ein drehbares Display und eine integrierte Digitalkamera auszeichnen. Damit komplettiert der Hersteller seine Smartphone-Familie. Bisher hatte Samsung mit dem SPH-i500 und SPH-i600 nur zwei Palm-OS Organizer-Telefone im Sortiment.

Das Gerät, das in Europa im dritten Quartal verfügbar sein soll, ist den Angaben nach mit einem drehbaren 16-Bit TFT-Display ausgestattet. Außerdem verspricht der Koreaner eine eingebaute VGA-Digicam, MMS- und E-Mail (POP3, IMAP4 und SMTP)-Fähigkeit sowie die Möglichkeit über den vorinstallierten Realone-Player Audio- und Video-Inhalte zu streamen. Weitere Features sind Sprachsteuerung, polyphone Klingeltöne, ein MMC-Slot sowie WAP 2.0 und Vibrationsalarm.

Das 110 Gramm schwere und 89 mal 49 mal 23 Millimeter große SGH-D700 soll standardmäßig mit vier MByte Speicher und einer USB-Schnittstelle ausgestattet sein. Die Anwender sollen ihre Daten mit Microsoft Outlook synchronisieren können. Der Strom soll aus einem 800 mAh-Akku kommen. Optional will Samsung auch einen Power-Akku mit 1200 mAh anbieten. Zu den Standby-Zeiten und dem Preis machte der Hersteller keine Angaben.

Samsung hat mit dem SGH-D700 sein erstes Symbian-OS Smartphone angekündigt
Samsung hat mit dem SGH-D700 sein erstes Symbian-OS Smartphone angekündigt

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung kündigt Symbian-Smartphone an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *