CPU-Graumarkt boomt im asiatisch-pazifischen Raum

Pentium 4-Prozessoren werden pro Stück bis zu sieben Dollar günstiger angeboten als vom Hersteller

Der Graumarkt mit Halbleitern boomt im asiatisch-pazifischen Raum. So werden Intels Pentium 4-CPUs auf dem Graumarkt für fünf bis sieben Dollar günstiger als beim autorisierten Großhändler angeboten, meldet das Online-Magazin Digitimes.

Der Graumarkt existiere schon immer, doch jetzt sei der Unterschied von bisher drei bis vier Dollar pro CPU stark angestiegen und setze ehrliche Händler unter Druck.

Intel will dem Problem mit verstärkter Kontrolle seines Prozessor-Outputs begegnen.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CPU-Graumarkt boomt im asiatisch-pazifischen Raum

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *