AMD und Fujitsu gründen Flash Memory-Unternehmen

Joint-venture soll zum erfolgreichsten globalen Anbieter von Flash Memory-Bausteinen werden

AMD (Bröse Frankfurt: AMD) und Fujitsu haben heute eine Vereinbarung (Memorandum of Understanding) unterzeichnet, nachdem die beiden Firmen ein gemeinschaftliches Unternehmen gründen wollen, das nichtflüchtige Speicher (Flash Memory) herstellt.

Das neue Unternehmen namens „FASL LLC“ soll das Flash Memory-Geschäft von AMD und Fujitsu integrieren und auch das bereits bestehende Fertigungs-Joint-venture Fujitsu AMD Semiconductor einbinden. Das neue Unternehmen wird laut den Angaben im dritten Quartal des Jahres in Betrieb gehen. AMD und Fujitsu wollen das Joint-venture Unternehmen zum erfolgreichsten globalen Anbieter von Flash Memory-Bausteinen machen.

Der Vereinbarung nach wird AMD 60 Prozent und Fujitsu 40 Prozent der Anteile an dem neuen Unternehmen halten. Die Ergebnisse sollen in AMDs Bilanz konsolidiert werden. Die Unternehmen beteiligen sich mit Anlagen mit einem Netto-Buchwert von mehr als 2,5 Milliarden Dollar, wobei AMD mit Bertrand Cambou, dem bisherigen Senior Vice President der Memory Group, den Chief Executive Officer des neuen Unternehmens stellt.

Fujitsu setzt mit Masamichi Ogura, dem bisherigen Corporate Senior Vice President und Group President der Electronic Devices Business Group, den Chairman of the Board in die neue Firma. Beim zehnköpfigen Vorstand kommen sechs Leute aus den Reihen von AMD und vier von Fujitsu. Das neue Unternehmen soll dem Vertrag nach zunächst ungefähr 7000 Mitarbeiter beschäftigen.

„Unsere Kunden verlangen nach einem starken, kooperativen Partner im Bereich Flash Memory. Genau diese Rolle haben wir für das neue Unternehmen vorgesehen“, sagte Hector Ruiz, AMDs President und Chief Executive Officer.

AMD und Fujitsu arbeite bereits seit langem zusammen. Die gemeinsame Fertigung in Aizu-Wakamatsu, Japan, bestehe seit 1993 und sei ein Erfolgsmodell für Joint-ventures. Heute verleihe man dieser Beziehung eine neue Qualität. Das neue Unternehmen habe durch seine Größe und Umsätze die besten Voraussetzungen, eine führende Rolle im Markt zu übernehmen.

Kontakt: AMD, Tel.: 089/450530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD und Fujitsu gründen Flash Memory-Unternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *