Adobe kündigt Profi DVD Editing-Lösung an

Multimediaspezialist will verstärkt in DVD Editingsoftware-Markt einsteigen

Der Multimediaspezialist Adobe Systems (Börse Frankfurt: ADB) will komplett ins DVD Authoring-Geschäft einsteigen. Eigenen Angaben nach soll noch heute in den USA mit dem Programm „Encore DVD“ eine Highend DVD-Editiersoftware vorgestellt werden.

Hinter Encore DVD versteckt sich eine Tool-Sammlung, mit der der Anwender Videomaterial und andere DVD-Inhalte organisieren, interaktive Menüs entwickeln und die endgültige DVD brennen kann.

Adobe hatte bereits zuvor in einigen Produkten wie Premiere grundlegende DVD Editier-Tools mit eingebunden. Doch mit der steigenden Zahl der DVD-Brenner in den PCs sieht der Hersteller mehr Potential für eine komplette DVD Editier-Lösung, bestätigt Giles Baker, Adobe Produktmanager.

Einer der größten Vorteile von Encore DVD sei, dass User Inhalte zwischen anderen Adobe-Anwendungen wie Photoshop, mit dem man interaktive Menüs für die DVD-Navigation entwickeln kann, mit dem Programm austauschen kann. Das Programm richte sich an DVD-Profis wie professionelle Hochzeitsfilmer, Leute im Marketing und Kunden aus in der Werbebranche, die Promo-DVDs entwickeln.

Encore DVD kommt laut Adobe im Sommer in den USA für 549 Dollar auf den Markt. Über einen Marktstart in Deutschland schwieg der Hersteller sich vorerst aus. Die Software soll zudem nur auf Windows-PCs funktionieren, da sich die meisten Adobe Premiere-Anwender auf Windows fokussiert hätten.

Kontakt: Adobe, Tel.: 089/317050 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe kündigt Profi DVD Editing-Lösung an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *