Gigabyte kündigt 3D-Beschleuniger GV-R9200 an

Mit Radeon 9200-Chip von Ati für den Mainstream-Markt

Gigabyte Technology hat die 3D-Beschleuniger-Serie GV-R9200 angekündigt, die auf den Radeon 9200-Grafikprozessors von Ati setzt. Hinter der neuen Einsteigerversion Radeon 9200 steht wie berichtet nichts anderes als die Radeon 9000, jedoch mit einem AGP 8x-Support. Ausgestattet sind die Karten für den Mainstream-Markt mit 64 oder 128 MByte Double Data Rate (DDR) SDRAM.

Die GV-R9200-Serie bietet eine vierfach parallele Pipeline-Architektur und eine verdoppelte Pixelfüllrate. Einen Preis nannte das Unternehmen ebenso wenig wie ein genaues Erscheinungsdatum.

Die Spezifikationen der GV-R9200-Serie lauten:

Modellbezeichnung GV-R9200-B3 GV-R9200-C3 GV-R9200-VIVO
Chip R9200 R9200 R9200
AGP Typ AGP 8X / 4X AGP 8X / 4X AGP 8X / 4X
Chiptakt. 250 MHz 250 MHz 250 MHz
Speichertakt. 200MHz DDR 200MHz DDR 200MHz DDR
Speicher 64 MByte 128 MByte 128 MByte
Speicherbandbreite 128 Bit 128 Bit 128 Bit
D-Sub Ja Ja Ja
DVI DVI-I DVI-I DVI-I
TV-Ausgang Ja Ja Ja
Video-Eingang n/v n/v Ja
Konfiguration  ATX ATX ATX
DirectX 8.1 8.1 8.1
Zubehör PowerDVD XP Serious Sam PowerDVD XP Serious Sam PowerDVD XP Serious Sam

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gigabyte kündigt 3D-Beschleuniger GV-R9200 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *