DirectX 9.0a wieder verfügbar

Microsoft hat Download erneut frei gegeben

Ein Bug mit ATI Catalyst-Treibern war offenbar dafür verantwortlich, dass Microsoft den Download von DirectX 9.0a kurzfristig wieder gesperrt hat. Nun ist das Upgrade wieder verfügbar. Die Firma aus Redmond will in die neue Version Bugfixes eingebaut haben, die unter anderem die Multiplayer-Probleme mit dem MSN Messenger beseitigen sollen.

Bei dem Download handelt es sich um eine Webinstall-Methode. Nach dem Download von „dxwebsetup.exe“ werden die zusätzlich benötigten Komponenten aus dem Internet nachgeladen.

Eine Deinstallation von DirectX 9.x ist laut Microsoft nicht möglich, daher sollte man vor der Installation eine Datensicherung vornehmen. DirecX 9 erlebte sein Debut im Dezember und soll Vertex- sowie Pixel-Shader in Version 2.0 integriert haben.

Die Grafikschnittstelle könne mit dem Feature Displacement Mapping auch die Profile der Objekte verändern, sodass eine erzeugte Delle in einer Kugel auch den Blick auf die dahinter liegenden Objekte freigebe. Mit DirectX 9 wolle man eine Farbtiefe von 40 Bit bieten.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu DirectX 9.0a wieder verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Mai 2003 um 7:42 von vasil

    dawold
    fff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *