Windows XP-Anmeldung mit der Smartcard

Fun Cryptographic Service Provider kann auch zum Verschlüsseln und Signieren von Mails genutzt werden

Fun Communications mit Sitz in Karlsruhe hat ein Tool namens Cryptographic Service Provider (CSP) vorgestellt, mit dem die Webserver Client-Authentifizierung oder die Anmeldung unter Microsoft Windows 2000 und Windows XP mit der Smartcard möglich werden soll.

Mit dem CSP können angeblich auch beliebige X.509-Zertifikate auf einer Smartcard gespeichert und anschließend zur Verschlüsselung von Mails in Microsoft Outlook Express genutzt werden. Dabei würden die Zertifikate beim Einstecken der Smartcard in den Leser in den Windows-Zertifikatsspeicher integriert und beim Entfernen der Smartcard wieder aus diesem gelöscht. Microsoft hat mit der Crypto-API in den Windows-Betriebssystemen eine Schnittstelle bereitgestellt, um Sicherheitslösungen zu realisieren.

Der Cryptographic Service Provider von Fun nutzt diese Schnittstelle. Dabei werde die RSA-Verschlüsselung von dem Prozessor der Smartcard durchgeführt. Auf den Smartcards werden laut Fun zudem die benötigten Zertifikate sicher gespeichert. Der CSP verwende eine bereits für Windows und Linux vorhandene hauseigene PKCS11-Library. Auch zukünftige Smartcard Betriebssysteme seien einfach zu integrieren.

Kontakt: Fun Communications, Tel.: 0721/964480 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows XP-Anmeldung mit der Smartcard

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *