Erster Dialer für den Mac aufgetaucht

Bericht: Nordcreditcard hat Programm für OS X geschrieben

Die Mac-Plattform war die längste Zeit Dialer-freie Zone. Laut einem Bericht der „Macnews.de“ hat das Unternehmen Nordcreditcard.com ein Mac OS X-Utility „Designed for Mac“ entwickelt, das die Einwahl per Modem, ISDN oder Netzwerk-Karte in einen definierten Provider-Bereich für 1,86 Euro-Cent die Minute ermöglicht. Bislang waren die Anwender von Apple-Rechnern verschont geblieben von heimtückischen Einwahlprogrammen.

Die jüngste Entwicklung an der Dialer-Front markierte vor wenigen Tagen ein Urteil des Landgerichts Kiel: Netzbetreiber müssen nachweisen können, dass Verbindungen von Kunden bewusst in Anspruch genommen wurden, wenn sie Gebühren für Dialer-Einwahlen einfordern. Wenn das nicht möglich ist, bestehe auch kein Anspruch auf Bezahlung.

ZDNet bietet in einem Download-Special zum Thema Dialer die wichtigsten Tools gegen gefährliche Internet-Dialer an. Darüber hinaus warnt ZDNet vor den jeweils neusten Maschen der Anbieter und hat die wichtigsten Nachrichten zu dem Thema in einem News-Report gesammelt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Erster Dialer für den Mac aufgetaucht

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. März 2003 um 14:04 von Christian Schuglitsch

    Normales Wählprogramm
    wie z.B. eine T-Online-Software.<br />
    <br />
    Kritisch wäre es erst dann, wenn man da als User eine beliebige Nummer eintippen und wählen könnte, ohne su/root zu fragen. Wer als Root arbeitet, is eh zu doof ;-)<br />
    <br />
    Hab unter Linux z.B. auch kein Hylafax dauerhaft laufen und checke zuerst die Warteschlange, bevor ich das capi-Programm starte.<br />
    <br />
    MfG

  • Am 4. April 2003 um 7:00 von Oliver Rohmann

    Unkorrigierte Falschmeldung!
    Schade eigentlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *