Zwei Firmen der Comtech-Gruppe beantragen Insolvenz

Online-Shop soll vom Aus aber nicht betroffen sein

Comtech war im Sommer letzten Jahres knapp am Konkurs vorbeigeschrammt. Nach einer Auffanglösung verwirrt der Online-Shop seine Besucher nun mit der Mitteilung, dass „am 13.03.2003 das Insolvenzverfahren beantragt wurde“. Vom Verfahren betroffen seien die Firmen Comtech Computersysteme GmbH und Comtech 2001 Computersysteme GmbH.

Betreiber der Online-Shops sei hingegen die „Comtech 2002 Computersysteme GmbH“, die von der Insolvenz nicht betroffen sei. Ende Juli letzten Jahres hatte Mobilcom (Börse Frankfurt: MOB) die Hauptgesellschaften von Comtech zum 1. August an die trend-e-pak Gruppe verkauft. Der neue Eigentümer, ein mittelständisches IT-Systemhaus aus Wolfsburg, sollte alle Mitarbeiter der Gesellschaften sowie das aus 62 Ladengeschäften bestehende deutschlandweite Filialnetz übernehmen.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Verkauf von Comtech an die trend-e-pak Gruppe über 300 Arbeitsplätze erhalten konnten“, kommentierte Comtech-Chef Gerhard Mohr damals den Deal. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Trend-e-pak mit ist seit 1999 auf dem deutschen IT-Systemmarkt aktiv. Neben IT-System-Lösungen, der Entwicklung von Zahlungssicherungs-Systemen im Internet und Logistik-Dienstleistungen spezialisierte sich das Unternehmen auch auf den Vertrieb von PC-Teilen und -Komponenten. Das Unternehmen verfügte bisher über nur 25 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2001 einen Umsatz von rund 12,5 Millionen Euro.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zwei Firmen der Comtech-Gruppe beantragen Insolvenz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *