Kostenlose Textverarbeitung für Linux

Textmaker steht in zweiter Beta zum kostenlosen Download

Mit „Textmaker“ hat die Nürnberger Firma Softmaker eine Textverarbeitung für Linux entwickelt, die nun in der zweiten Beta zum kostenlosen Download steht. Bei der Entwicklung wollen die Programmierer vor allem darauf geachtet haben, dass die Software schnell startet und wenig Speicherplatz braucht.

Um dies zu erreichen, habe man eine native X11-Applikation unter Verzicht auf Emulationssoftware wie Wine entwickelt. Das Programm soll unter anderem eine Rechtschreibkorrektur gleich beim Tippen, Grafikeinbindung in 14 Formaten, Tabellen samt Rechenfunktionen sowie Text-, Grafik- und Tabellenrahmen bieten.

Gut für wissenschaftliche Arbeiten: Das Einfügen von Fußnoten und Endnoten soll ebenso möglich sein wie das Erstellen von Zeichen-, Absatz- und Dokumentvorlagen. Der Import und Export von Word-Dokumenten sei ebenfalls integriert. „Die neue Beta 2 unterstützt jetzt auch kyrillische, osteuropäische und griechische Schriften und enthält darüber hinaus Fehlerkorrekturen und Performance-Verbesserungen“, so der Hersteller.

Vor dem Download muss der User seinen Namen und eine E-Mail angeben – an diese Adresse wird die persönlichen Seriennummer geschickt, die zum Start des Programms nötig ist.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kostenlose Textverarbeitung für Linux

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *