Dazzle präsentiert externe Videoschnitt-Lösung

"Real-Time Video Producer" in vier Wochen für 629 Euro zu haben

Dazzle wird Mitte April eine externe Software-basierende Videoschnittlösung für 629 Euro auf den Markt bringen. Der „Real-Time Video Producer (RTVP)“ soll semi-professionellen Anwendern die Möglichkeit geben, analoge und digitale Videos ohne Einbau einer Video-Karte konvertieren und schneiden zu können.

„Hardware-basierende Systeme sind schon längst an ihre Grenzen gestoßen“, begründete Geschäftsführer Bernd Kosubek den Vorstoß. Sein RTVP verwende Dazzles Native Pipeline Technologie und werde mit dem Schnittprogramm Adobe Premiere 6.5 ausgeliefert.

Die externe DV/Analog I/O Box muss über den 1394-Port mit dem PC verbunden werden. In Echtzeit könnten dann digitale oder analoge Videos bei einer vollen Auflösung im 4:2:2 YUV-Format erfasst werden. Die somit entstandenen Filme können anschließend auf einem TV-Monitor betrachtet oder in Echtzeit mit einem Videorekorder aufgenommen werden.

Zum Lieferumfang zählt auch die DVD-Autorensoftware Dazzle DVD Complete Deluxe sowie Boris FX LTD ausgeliefert. Dabei handelt es sich um ein Plug-In für Adobe Premiere, das die Compositingpalette erweitern soll. In Kürze werde im Lieferumfang die Neuentwicklung des Capture Tools Fast.forward auf DirectX-Basis enthalten sein.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dazzle präsentiert externe Videoschnitt-Lösung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *