Microsoft stellt ein

Entgegen dem Trend will der Konzern rund 5500 neue Stellen schaffen, 60 davon in Deutschland

Microsoft will massiv neue Mitarbeiter einstellen. Wie die „Financial Times Deutschland“ berichtet, erklärte Finanzvorstand John Connors neue Stellen in Vertrieb, Forschung und Entwicklung angekündigt. Etwa 5500 sollen es weltweit sein, davon rund 60 in Deutschland.

Die Lage der IT-Branche werde sich durch den bevorstehenden Krieg im Irak nicht bessern, so Connors. Der Konflikt „erzeugt Unsicherheit und Unsicherheit hält Investitionen zurück“, zitiert das Blatt den Finanzchef.

Für das laufende Geschäftsjahr habe er die Konzern-Planzahlen bestätigt: Microsoft rechnet mit einem Gewinn von über 14 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von rund 31 Milliarden Dollar.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft stellt ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *