Neue Broadband-Router von Cisco: 836 und SOHO 96

Sprach-, Daten- und Videokommunikations-Lösung für Telearbeitsplätze und kleine Unternehmen

Cisco Systems hat auf der CEBIT die Router Cisco 836 und Cisco SOHO 96 für kleine Unternehmen und Telearbeiter vorgestellt. Sie bieten die Möglichkeit, ADSL-über-ISDN-Verbindungen für den Breitbandzugang zu nutzen. Die beiden neuen Router entsprechen der UR2-Spezifikation der Deutschen Telekom, offerieren Sicherheitsfunktionen sowie Sprach-, Daten und Videokommunikation.

Die Router sind mit einem integrierten 4-port 10/100 Switch und einer ISDN S/T-Schnittstelle ausgestattet. Um ihren Einsatz in virtuellen privaten Netzen (VPN) zu ermöglichen, enthält der Router Cisco 836 eine Stateful Inspection Firewall sowie die Hardware-basierte 3DES IPSec-Verschlüsselung. Um die Einrichtung eines VPN zu erleichtern, unterstützt er die Funktion Easy VPN Remote.

Zusätzliche Sicherheitsmerkmale, die durch ein im Frühjahr 2003 verfügbares Software-Update unterstützt werden sollen, sind AES-Verschlüsselung, IDS und Filterung von Webseiten. Für eine sichere Anbindung in kleinen Büros enthält der Router SOHO 96 die Stateful Inspection Firewall und unterstützt VPN durch Software-basierte Verschlüsselung. Für Anwendungen wie Video- oder Datenkommunikation über ein IP-fähiges Telefon unterstützt der 836 verschiedene Quality-of-Service-Merkmale.

Der SOHO 96 und der 836 sind ab sofort in Deutschland für 449 Dollar beziehungsweise 649 Dollar erhältlich.

01803/671001 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Broadband-Router von Cisco: 836 und SOHO 96

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *