CeBIT 2003: Rund 300.000 Besucher bis zur Halbzeit

Anteil an Fachbesuchern liegt bei 90 Prozent. Rund 45 Prozent kommen mit konkreten Kaufabsichten

Die Messegesellschaft zog am Sonntag eine Zwischenbilanz der CeBIT 2003, die noch bis Mittwoch läuft. Insgesamt sind bisher rund 300.000 Besucher (2002: 350.000 Besucher) nach Hannover gekommen. Gestiegen ist die Zahl der ausländischen Besucher: Rund 62.000 Besucher (2002: 56.400) kamen aus den anderen EU-Ländern und knapp 13.000 Besucher (2002: 9900) aus Ost-Europa.

„Die Aussteller auf der CeBIT ziehen eine positive Zwischenbilanz. Der Trend der letzten Jahre setzt sich fort: Immer mehr IT-Entscheider kommen zur CeBIT und der Anteil der privaten Besucher nimmt ab“, sagte Willi Berchtold, Vizepräsident der Bitkom, am Sonntag.

Um 50 Prozent gestiegen ist die Zahl der Groß- und Einzelhändler. Die Messegesellschaft führt dies auf die Einrichtung des Fachhandelszentrum „Planet Reseller“ zurück. Sichtbar zurückgegangen ist in diesem Jahr dafür der Show-Charakter der Messe. Nach Ansicht der Veranstalter herrscht an den Ständen nun eine harte Arbeitsatmosphäre.

Themenseiten: CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2003: Rund 300.000 Besucher bis zur Halbzeit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *