CeBIT 2003: Firmen können die SSL-Verbindungen ihrer Mitarbeiter überwachen

Webwasher präsentiert Spam-Filter und den neuen Content Reporter Version 4

Ab Mai können Netz-Administratoren das Surf-Verhalten ihrer Kollegen noch besser filtern. Bisher konnten Unternehmen nur den normalen Internet-Verkehr ihrer Mitarbeiter automatisch auf Viren und unerlaubte Dateien überwachen. Die Webwasher AG präsentiert nun auf der CeBIT eine Lösung, die es ab Mai ermöglichen wird, auch verschlüsselte SSL-Verbindungen zu filtern.

„Zu diesem Zweck wird die SSL-Verschlüsselung auf dem Gateway zum Firmennetzwerk mit dem öffentlichen Schlüssel geöffnet, dann gefiltertert und anschließend wieder mit einem hauseigenen SSL-Zertifikat verschlüsselt durchs Firmennetzwerk geschickt“, erklärt Webwasher Vorstandsvorsitzender Horst Joepen auf der CeBIT Pressekonferenz. Ziel ist es, alle Verbindungen nach außen den Surf-Regeln des Unternehmens entsprechend zu filtern und zu überwachen.

Die neue Version 4 des Content Reporters soll es Netzwerk-Administratoren ermöglichen, noch einfacher die zahlreichen Netzwerk-Logfiles aus dem Unternehmen zu filtern. „Die Software lädt sich von verschiedenen Proxys und Cisco-Routern die Protokolle runter und wertet sie übersichtlich aus. Wenn der Kunde gleichzeitig unsere Content Security Management Lösung einsetzt, werden im Content Reporter auch die Virenwarnungen und Spam-Hinweise angezeigt“, so Marketing-Vorstand Jobst Heinemann.

In acht Wochen will man einen erweiteren Spam-Filter auf den Markt bringen. Das Programm wird dann automatisch die Spam-Datenbank von Mailshell einlesen und die Mails nach diesen Kriterien filtern. „Diese Datenbank wird von Millionen von Anwendern täglich mit neuen Fingerprints unerwünschter Mails gefüllt und stellt eine gute Basis für unsere Spam-Lösung dar“, so Joepen.

Kontakt: Webwasher AG, Tel.: 05251/50054-0 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Messe, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CeBIT 2003: Firmen können die SSL-Verbindungen ihrer Mitarbeiter überwachen

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. März 2003 um 4:39 von peter

    Gut und Schlecht
    Sicherlich gut für Unternehmen und Mitarbeiter.<br />
    Aber wozu soll SSL noch Gut sein ?<br />
    Sicherheit ? Datenschutz ?<br />
    Wozu Verschlüsselungen ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *