CeBIT 2003: Vobis präsentiert 399 Euro PC auf der CeBIT

Rechner ist für Internet- und Office-Anwendungen gedacht. Nur 1000 Stück sollen verkauft werden

Der bewusst spartanisch ausgestattete Rechner besitzt einen AMD Duron 1300 Prozessor, 128 MB SDR-RAM, eine 30 GByte Festplatte, eine Onboard-Grafikkarte KM 133 mit bis zu 32 MByte on demand und ein 52-fach CD Laufwerk. Der Kontakt mit der Außenwelt läuft über zwei USB-Schnittstelle, die auf der Rückseite des Geräts zu finden sind.

Der Vobis Power Basic 1 XD wird mit dem Betriebssystem Microsoft Windows XP Home und der Lotus Smart Suite 9.8 ausgeliefert. Mit im Karton sind eine Maus und eine Tastatur. Das Gerät ist mit Messestart am morgigen Mittwoch in allen Vobis-Filialen zu kaufen. Interessenten sollten sich aber beeilen, denn Vobis hat nur insgesamt 1000 Stück produziert.

Kontakt: Vobis, Tel.: 0241/9090 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CeBIT 2003: Vobis präsentiert 399 Euro PC auf der CeBIT

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. März 2003 um 9:15 von Stefan Riebs

    Restpostenverwertung…
    1000 Stück ist keine Stückzahl die Beachtung finden sollte…da gibts in jeder Filiale 4 Stück davon… ansonsten ist der Ansatz schon richtig endlich auch mal vernünftige "Schreibcomputer" zu halbwegs vernünftigen Preisen anzubieten… allerdings ein Schnäppchen ist es definitiv nicht, dazu sind die Komponenten dann doch zu willkürlich aus Restposten / Auslaufmodellen zusammengestellt…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *