Mobilcom-Chef rechnet mit Gewinn in diesem Jahr

Den Kredit aus dem 162 Millionen Euro schweren Rettungspaket der Bundesregierung werde Mobilcom nicht ganz aufbrauchen

Für das angeschlagene Telefonunternehmen Mobilcom (<|ticker:"MOB">) soll es in diesem Jahr wieder bergauf gehen: „Wir werden beim Ergebnis im ersten Halbjahr vor Zinsen die Nulllinie durchstoßen, im Gesamtjahr werden wir zum ersten Mal seit Jahren positiv sein“, sagte Firmenchef Thorsten Grenz der „Financial Times Deutschland“ vom Montag.

Den Kredit aus dem 162 Millionen Euro schweren Rettungspaket der Bundesregierung werde Mobilcom nicht ganz aufbrauchen, kündigte Grenz an. Für das vergangene Jahr wird die Büdelsdorfer Firma allerdings nach Angaben von Grenz einen Milliardenverlust verbuchen.

Nach dem Ausstieg aus dem UMTS-Geschäft und der Entschuldung durch Großaktionär France Télécom sollen unter anderem Personalabbau und Filialschließungen zur weiteren Sanierung des Unternehmens beitragen. Allein seit Jahresbeginn wurden dem Bericht zufolge 30 von einst 275 Mobilcom-Läden dicht gemacht. Gesunken ist im Jahr 2002 allerdings auch die Zahl der Mobilfunkkunden des Unternehmens – von mehr als fünf Millionen auf knapp 4,8 Millionen. Grenz erklärte dies mit der „Ausbuchung“ von Kunden, die nicht telefoniert hätten, und dem begrenzten Budget für die Werbung neuer Kunden.

Kontakt: Mobilcom, Tel.: 04331, 6900

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobilcom-Chef rechnet mit Gewinn in diesem Jahr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *