Hama: Drei interne Kartenreader ab 30 Euro verfügbar

Modelle werden per USB oder IDE-Slot mit Rechner verbunden

Hama hat drei neue interne Cardreader zu Preisen zwischen 30 und 70 Euro angekündigt. Alle drei Modelle können in einen freien 3,5 Zoll-Schacht eingebaut werden.

Für Rechner mit USB-2.0-Schnittstelle ist die Multislot-Variante mit entsprechendem Anschluss gedacht: Damit können die Daten zwischen Karte und PC mit theoretisch bis zu 480 MBit pro Sekunde ausgetauscht werden – dafür muss der Kunde 60 Euro zahlen. Die preisgünstigere USB-1.1-Version dagegen arbeitet mit den bekannten zwölf MBit und kostet 30 Euro.

Die Geräte kommen mit CompactFlash- (Typ I + II), Microdrive, SM-, MMC-, SD- und Memorystick-Karten zurecht. Eine IDE-Variante ist auch verfügbar, diese ist allerdings mit 70 Euro das teuerste Modell. Sie wird über ein 5,25 Zoll-Kabel mit Strom versorgt und wie eine Festplatte am IDE-Slot angebracht.

Bei allen drei Modellen soll das Kopieren der Daten von Karte zu Karte ohne Zwischenspeicherung möglich sein, die Unterscheidung der Multislot-Laufwerke erfolgt per Cardsymbol.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hama: Drei interne Kartenreader ab 30 Euro verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *