Software-Tool hilft gegen E-Mail-Flut

Em-Pact soll handlungs- und prozessorientierte E-Mail-Kommunikation ermöglichen uns Zeit sparen

Klare Anweisungen in der Betreffzeile der E-Mail wie eine Frage, Aktion, Info, Kenntnisnahme helfen dem Empfänger der Mail schon vor dem Öffnen, den Zweck der Nachricht zu erkennen. Diese professionelle Mail-Kommunikation funktioniere aber nur mit einer großen Portion Selbstdisziplin, oder eben mit dem Software-Tool „Em-Pact“ (www.em-pact.de).

Die von der Nürnberger Firma Heinisch Informationsbewältigung Nürnberg und Synecta Informatik AG im schweizerischen St. Gallen entwickelte Lösung soll handlungs- und prozessorientierte E-Mail-Kommunikation ermöglichen.

Die Software funktioniert laut den Entwicklern mit allen Mail-Programmen und ändert deren Benutzeroberfläche nicht. Em-Pact könne via SMTP angesprochen oder bald direkt in die Mailserver MS-Exchange, Lotus Domino und UNIX Sendmail integriert werden. Das Tool überprüfe die Einhaltung formaler Kriterien für den Aufbau einer Betreffzeile und mache damit die Kommunikation effizienter.

Durch den Einsatz der Software sollen alle Beteiligten mit einem Blick erkennen können, welche Handlung eine E-Mail vom Empfänger erwartet werde. Das erhöhe den Überblick, spare Zeit, reduziere unnötigen E-Mail-Verkehr und gebe jedem Unternehmen die Kommunikationskultur, versprechen die Entwickler.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Software-Tool hilft gegen E-Mail-Flut

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *