Dell präsentiert neuen Mini-Beamer

Portabler 3200MP in Kürze für unter 3000 Euro zu haben

Dell (Börse Frankfurt: DLC) hat mit dem 3200MP einen portablen Projektor vorgestellt, der in Kürze für weniger als 3000 Euro zu haben sein soll. Das Gerät arbeitet mit der Digital Light Processing (DLP) DDR-Technologie und liefert dem Hersteller nach eine XGA-Auflösung von 1024 mal 768 Punkten.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger will Dell die Leuchtstärke um ein Viertel von 1050 auf 1300 ANSI Lumen gesteigert haben. Außerdem soll die Kühlung verbessert und die Verkabelung vereinfacht worden sein. Zu den Features zählen eine integrierte Zoom-Linse, digitale Keystone-Korrekturen, ein integrierter zwei-Watt-Lautsprecher sowie eine Fernbedienung mit eingebautem Laser-Pointer.

Ausgeliefert wird die Hardware mit den benötigten Kabeln, einer austauschbaren 150 Watt P-VIP-Lampe sowie Tragetasche. Der 3200MP beherrscht laut Dell die gängigen TV- und Videostandards NTSC, NTSC 4.43, PAL, PAL-M, PAL-N, SECAM, HDTV, M1-DA, VGA, S-Video und RCA-Audio.

Kontakt: Dell, Tel.: 06103/9710 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell präsentiert neuen Mini-Beamer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *