Sony Ericsson präsentiert GPRS/WLAN-Karte

Hardware für mobile User kommt mit GSM- und Wireless-Netzen zurecht

Sony Ericsson hat mit der GC79 eine GPRS/Wireless LAN PC-Karte für mobile Rechner vorgestellt. Die Hardware soll im Laufe des zweiten Quartals verfügbar sein, Preise stehen noch nicht fest.

Die GC79 bietet laut dem Hersteller die Möglichkeit, unterwegs über GPRS oder HSCSD eine Datenverbindung aufzubauen, während W-LAN in den lokalen Hot Spots schnellen Zugang zum Internet oder in ein Firmen-Intranet bietet. So könne ein User den W-LAN Zugang eines Flughafens benutzen, um Dokumente herunterzuladen. Am Zielflughafen könnten E-Mails, die er während des Fluges geschrieben wurden, über das GSM/GPRS Netz verschickt werden.

Per WLAN kann man auch auf der in wenigen Tagen beginnenden CeBIT (12. bis 19. März 2003) im Web surfen: Das komplette Messegelände wird mit einem schnurlosen Netz ausgestattet. Allerdings werden die Besucher zur Kasse gebeten. So kostet eine Stunde Wireless LAN 7,50 Euro. Vier Stunden sollen mit 15 Euro zu Buche schlagen. Einen kabellosen Webzugang für einen Messetag schlägt sich mit 30 Euro nieder. Besucher, die sich jeden Tag auf dem Gelände aufhalten, empfiehlt der Betreiber eine Acht-Tageskarte für 200 Euro.

Die besonderen Guthaben-Karten will der Veranstalter an einzelnen Servicepoints, in Restaurants oder an Katalogverkaufsstellen anbieten.

Kontakt: Sony Ericsson, Tel.: 01805/342020 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Ericsson präsentiert GPRS/WLAN-Karte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *