CeBIT 2003: CeBIT-Aussteller angeblich zuversichtlich

22 Prozent wollen Engagement auf der Computermesse ausweiten

Trotz der angespannten wirtschaftlichen Situation in der Informationstechnologie(IT)- und Telekommunikations(TK)-Industrie fahren die Unternehmen mit vorsichtigem Optimismus zur diesjährigen CeBIT nach Hannover: Immerhin jeder fünfte Aussteller (22 Prozent) wird sein Engagement im Vergleich zum Vorjahr vergrößern, so ein Umfrage von Mummert Consulting.

Demnach engagieren sich nur zwölf Prozent der Unternehmen weniger als 2002. Bei zwei Dritteln der IT- und TK-Firmen (66 Prozent) bleibe das Engagement gleich. Im Branchenvergleich von Informations- und Telekommunikationstechnologie zeigten sich die TK-Aussteller vorsichtiger. Von ihnen wollen immerhin 18 Prozent ihren CeBIT-Auftritt kleiner gestalten. 59 Prozent verändern ihr Engagement im Vergleich zum Vorjahr nicht. Bei den IT-Ausstellern schränken sich nur sieben Prozent ein.

Allerdings sind auf der Messe, die in der kommenden Woche beginnt, deutlich weniger Firmen vertreten als noch vor einem Jahr. Den Weg nach Hannover finden 2003 nur noch rund 6500 Firmen – rund zehn Prozent weniger als 2002. Die Ausstellungsfläche schrumpft um fast 40.000 auf 360.000 Quadratmeter. Dennoch werden sich die Leute wohl kaum mehr drängen müssen als im letzten Jahr: Es wird erwartet, dass auch die Zahl der Besucher deutlich abnimmt. Im vergangenen Jahr waren es mit 674.000 bereits knapp 200.000 weniger als noch 2001.

Themenseiten: CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2003: CeBIT-Aussteller angeblich zuversichtlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *