Palm gibt Gewinnwarnung aus

Unternehmen erwartet für das dritte Quartal bis zu 45 Millionen Dollar weniger Umsatz

Palm (Börse Frankfurt: PLV) hat am heutigen Montag eine Gewinnwarnung für sein drittes Geschäftsquartal ausgegeben. Den Angaben nach wird der Handheld-Hersteller in dem abgelaufenen Dreimonatszeitraum zwischen 205 und 210 Millionen Dollar Umsatz melden. Ursprünglich war der Branchenprimus von 230 bis 250 Millionen Dollar ausgegangen. Palm begründete die Gewinnwarnung mit einem überraschend schwächeren Verkauf des Highend-PDAs Tungsten in den USA.

Erst vor kurzem hatte der Handheld-Hersteller noch einmal 19 Prozent seiner Mitarbeiter auf die Strasse setzen müssen. Neben diesen außerordentlichen Belastungen hat das Unternehmen für zwei außergerichtliche Vergleiche Kosten von 2,7 Millionen Dollar zu tragen. Um was es in diesen Vergleichen ging, wollte Palm nicht sagen.

Der PDA-Absatz hat unter der schwachen Weltkonjunktur zu leiden. Dem US-Marktforscher Gartner Dataquest zufolge war der Absatz von Personal Digital Assistants (PDA) weltweit im vergangenen Jahr rückläufig. Das Ausliefervolumen der Handheld-Hersteller sei in 2002 um 9,1 Prozent auf insgesamt 12,1 Millionen Geräte gefallen.

Hauptgrund für die gesunkene Nachfrage sei die kränkelnde Wirtschaftslage, so Dataquest-Analyst Todd Kort. „Der Unternehmensmarkt hat noch rund ein Jahr, bis er PDAs für sich entdeckt“, sagte Kort.

Marktführer Palm sah sich laut Dataquest beispielsweise mit einem Nachfragerückgang von 12,2 Prozent in 2002 konfrontiert. Der Handheld-Hersteller setzte demnach mit 4,4 Millionen Geräten im vergangenen Jahr etwa 700.000 Taschen-PCs weniger ab als in 2001. Dennoch hielt Palm dem asiatischen Marktforscher-Kollegen Nikkei Market Access nach 2002 weltweit einen Marktanteil von 37 Prozent.

Palm zufolge seien die Absatzschätzungen im mittleren und unteren Gerätesegment in den USA erfüllt worden. Vor allem in Europa würden sich die neuen PDAs des Unternehmens jedoch sehr gut verkaufen lassen. Trotz der Preisreduzierung von 20 Prozent des Highend-Gerätes Tungsten T im Februar seien die Verbraucher in den USA zurückhaltend gewesen. Die offiziellen und endgültigen Zahlen will Palm am 20. März veröffentlichen.

Kontakt: Palm, Tel.: 069/95086289 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Palm gibt Gewinnwarnung aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *