CeBIT 2003: Starforce Technologies zeigt Kopierschutz-Techniken

Russische Firma zeigt Lösungen für Spiele, CDs und PDF-Dokumente

Starforce Technologies hat angekündigt, auf der CeBIT (12. bis 19. März) in Halle 8, Stand B06, neue Kopierschutztechniken vorzustellen. Der Russe will mit Starforce Professional 3.0 eine CD-ROM/DVD-ROM-Kopierschutztechnik demonstrieren. Die Software ist nach Angaben des Herstellers die erste Kopierschutzlösung für serienmäßig hergestellte Multi-Level Computer-Spiele und Multimedia-Anwendungen. Sie kontrolliere die physikalischen Parameter einer CD und könne damit beispielsweise lizenzierte Kopien von illegalen unterscheiden.

Basic Edition 1.0, ein Instrument für den Kopierschutz von Software auf CD-ROM, identifiziere Lizenz-CDs ohne Benutzung spezieller Ausrüstungen ausschließlich durch programmierbare Verfahren. Es sollen keine zusätzlichen Kosten für das Mastering anfallen.

Starforce PDF schütze elektronische Dokumente im „.pdf“-Format auf CD-ROM- und CD-R-Medien gegen illegale Benutzung. So sollen sich die Dokumente nur mit einer Lizenz-CD im CD-ROM-Laufwerk öffnen lassen.

Themenseiten: CeBIT, Messe, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2003: Starforce Technologies zeigt Kopierschutz-Techniken

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *