SCO: Openserver 5.0.7 verfügbar

Ab sofort Update-Service und verbesserte Hardware-Unterstützung integriert

SCO hat mit der Version 5.0.7 ein neues Openserver-Release auf den Markt gebracht. Es soll eine verbesserte Hardwareunterstützung, SCO Update Service sowie integrierte OpenSource-Tools bieten.

Das Intel-basierte UNIX-Serverbetriebssystem sei wie bisher als Enterprise-, Host- oder Desktop-System verfügbar und adressiere insbesondere die Netzwerk- und Anwendungsanforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) sowie von Firmen mit dezentralen Infrastrukturen.

Optional ist der Subskriptions-Service SCO Update integriert – damit sollen regelmäßig erscheinende Maintenance Packs mit Erweiterungen für das Unix-Serverbetriebssystem zur Verfügung stehen.

Die neue Version unterstützt jetzt auch USB 2.0 und des Uniform Driver Interface (UDI) sowie neue Grafik-, Netzwerk- und HBA (Host Bus Adapter)-Gerätetreiber. Außerdem kommt Openserver 5.0.7 jetzt auch Intel Pentium 4, Intel Xeon, AMD Athlon XP und AMD Athlon MP zurecht.

Die englische Version ist ab sofort verfügbar, auf die deutsche müssen Anwender jedoch noch bis April warten. Für das Host System sind 699 Dollar (inklusive fünf Benutzerlizenzen) zu zahlen, das Single User Desktop System schlägt mit 799 Dollar zu Buche.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SCO: Openserver 5.0.7 verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *