1&1 senkt Preis für 100-Stunden DSL Tarif

Viel-Surfer mit mehr als 20 GByte Traffic pro Monat müssen dafür ab April 10 Euro mehr zahlen

Zum 1. April wird die 1&1 Internet AG ihre DSL-Flatrate umstellen: Kunden, die den Zugang weniger als 100 Stunden pro Monat nutzen, zahlen in Zukunft 16,90 Euro statt bisher 19,90 Euro. Wer mehr als 100 Stunden surft, aber in dieser Zeit weniger als 20 GByte aus dem Netz zieht, zahlt dann 26, 90 Euro (bisher 29,90 Euro). User, die sowohl die 100 Stunden als auch die 20 GByte Marke überschreitet, zahlen in Zukunft 39,90 Euro und damit zehn Euro mehr wie bisher.

„Unsere Flatrate ist eine Mischkalkulation. Da wir nicht wollen, dass ein kleiner Prozentteil unserer User die Preise für alle Kunden anhebt, haben wir den 100 Stunden Tarif weiter differenziert. Für den Großteil unserer User wird es billiger, denn sie ziehen keine 20 GByte aus dem Netz oder surfen weniger als 100 Stunden. Wer unser Netz dagegen extrem beansprucht, muss in Zukunft auch mehr zahlen“, erklärt 1&1-Sprecher Michael Frenzel.

Vor der Umstellung zum 1. April will das Unternehmen alle Kunden invididuell anschreiben und auf die konkreten Auswirkungen der Tarif-Umstellung für den jeweiligen Kunden hinweisen. „Die Kunden haben dann die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie unseren Zugang weiter nutzen möchten“, sagt Frenzel.

Wer mehr als 20 GByte aus dem Netz zieht, sollte sich einen Wechsel zu T-Online überlegen. Die Telekom-Tochter verlangt für ihre DSL Flatrate 29,95 Euro und erklärt, dass es hierbei keine Volumenbegrenzung gibt. Wahrscheinlich ist 1&1 dann nicht traurig, diese Heavy-User an einen Konkurrenten zu verlieren.

Kontakt: 1&1, Tel.: 02606/96-0 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

11 Kommentare zu 1&1 senkt Preis für 100-Stunden DSL Tarif

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Februar 2003 um 15:59 von AL

    1&1 10 euro mehr im monat die spinnen!!
    Die haben langsamm was am dach bin hardcore sauger werde auf jeden fall den anbieter wechseln!!!!!war eigentlich mit 1&1 zufrieden aber noch mehr zahlen nicht mit mir!!!!!!!!

  • Am 27. Februar 2003 um 18:53 von littledo

    Preis Hickhack
    Auf mich kann 1&1 demnächst auch verzichten. Hab die Flat um nicht immer auf die Uhr schauen zu müssen. 39,90 € ist einfach zu viel- da gibt es billigere Anbieter….Tschau 1&1

  • Am 27. Februar 2003 um 20:29 von Matthias Wichert

    Wenn ich schon 5 kenne…
    Wenn ich schon 5 kenne die 1&1 haben und aussteigen werden sollte es zu dieser Preiserhöhung kommen wieviele sind es dann insgesamt die 1&1 verliert?<br />
    Also ich finde das man durch das Flatrate töten das Internet nicht grad in die Zukunft beflügeln wird.<br />
    Für ein Land wie Deutschland sind unsere Connections meiner Meinung nach für diesen Preis den wir zaglen zu teuer und zu lahm.<br />
    Ich persöhnlich arbeite sehr viel im internet und mein Traffic ist dazu auch noch weit über 20GB. Alle die ich kenne werden, sollte es seitens 1&1 zu solch einer Aktion kommen, zu dem wesentlich besserem Angebot von QDSL wechseln. (auch wenns teurer ist, QDSL besticht aus meiner Erfahrung mit seinem Angebot. Keine Trennung, DoubleSpeed, Fastpath)

  • Am 28. Februar 2003 um 14:52 von deadchicken

    Ihr lieben Befürworter solcher Aktionen, denkt mal weiter.
    Alle, die nun glauben, das die bösen Sauger, die schon die Musikbranche an den Rand des Zusammenbruches brachten nun endlich gebremst werden, sollten mal ein bissel weiterdenken. Momentan sind es 20 GB und erscheint Euch SO VIEL. Im nächsten Schritt sind es dann nur noch 5 GB und irgendwann nur noch 1 GB. Dann werdet auch Ihr nicht mehr happy sein.<br />
    Fakt ist, dass man nach dem Ankurbeln des Marktes nun ans Kassieren geht. Und zum Glück für die DSL Kassierer liegt der Kabelmarkt dank Verzögerung der Telekom völlig brach. Konkurrenz ist nicht in Sicht. Da kann man mal eben noch den Gewinn etwas optimieren. Und keine Sorge die anderen DSL Anbieter ziehen nach.<br />
    Also staubt schon mal wieder den TV ab, falls die Flat dann den Preis eines Kleinwagens hat.

  • Am 2. März 2003 um 11:40 von Schaefer Bernd

    Versteckte Preiserhöhung
    Habe bereits auf die Preiserhöhung<br />
    reagiert und meinen 1&1-Zugang gekündigt. Zu dieser Tarifänderung wirkt die breit angelegte Werbekampagne von 1&1 wie ein Hohn.<br />
    Vielleicht geben die User entsprechende<br />
    Antwort durch Ihren Anbieter-Wechsel.<br />
    Die Konkurenz freut&acute;s.

  • Am 5. März 2003 um 18:25 von PeterPan

    Preierhöhung nur für "Illegale"
    Ich finde die Preissenkung von 1&1 eine tolle Sache, alle "normalen" Surfer, Chater, Newsgroupleser, sowie Onlinegamer haben eine Preissenkung, lediglich die illegalen Dauersauger von Spielen, Viedeos und Musik haben ein Problem mit der 20GB Grenze. Ich finde die sollten per Gesetz einer Powersauger Sondersteuer von 100€ pro GB über 20GB hinaus löhnen zu zahlen an Arbeitslose Programmierer, Musiker und Schauspieler.

  • Am 10. März 2003 um 14:54 von Trudchen

    Wo bitte ist die Preissenkung? Sind wir blöde?
    Also ich habe mich vor 3 Monaten für eine Flatrate bei 1&1 entschieden.Mein Vertrag beinhaltet kein Zeitvolumen und kein Datenvolumen. Das war der aktuelle Stand bei Vertragsabschluss. Kosten: 29,90€/Monat.<br />
    Nun habe ich nach 3 Monaten, in denen ich den neuen Anschluss natürlich intensiv genutzt habe, 2mal mehr als 20GB transferriert und einmal 9 GB.<br />
    Nun flattert auch mir ein Brief ins Haus in dem mir mitgeteilt wird, dass alles billiger sei?????????<br />
    Wenn 39,90€ weniger sind als 29,90€ und ich diesen Betrag für meine Daten- und Volumenfreie Flatrate, die ich vor 3 Monaten bei 1&1 bestellte, zahlen muss…… wieso ist das nun billiger????<br />
    <br />
    Obwohl ich nun seit Tagen vor meinem Taschenrechner sitze und immer wieder 39,90-29,90 eingebe, so kommen immer wieder 10€ Mehrkosten dabei heraus.<br />
    Ist mein Taschenrechner kaputt ??

  • Am 10. März 2003 um 15:00 von Trudchen

    Nachtrag: Immerhin hat sich 1&1 die Prämie für meinen Anschluss reingezogen
    Ist übrigens clever gemacht von 1&1.<br />
    Gleich zweimal kassieren. Erst die Prämie bei der Telekom für einen neuen Kunden, dann die kräftige Preiserhöhung.<br />
    <br />
    Legalisiertes Verbrechen wird so etwas wohl auch genannt.

  • Am 5. April 2003 um 9:28 von gerhard kipp

    1&1
    eine zukunftsweisende Entscheidung von 1&1.<br />
    Ich provitiere davon und bedanke mich.<br />
    Das Ziel, mehr Kundengewinn, unterstütze ich durch diese Werbung persönlich.

  • Am 26. November 2003 um 21:35 von Lothar Kurth

    Preiserhöhung für Webhosting
    Ich bin bei der Strato gehostet. Hier wurde auch kurzfristig eine verdeckte Preiserhöhung vorgenommen, exakt auf 120%.
    Ich hatte dort 3 Domains gebunden und diese sofort gekündigt. Das Kartellamt muss unbedingt solche Absprachen untersuchen (wie bei den Kraftstoffpreisen?!?)
    Meine ehemaligen Domains:
    http://www.ottersleben.de
    http://www.freiwillige-feuerwehr-ottersleben.de
    http://www.buergerverein-ottersleben.de
    Wir gehen demnächst in amerikanische Verhältnisse über. Armes Deutschland…

  • Am 26. November 2003 um 21:36 von Lothar Kurth

    Preiserhöhung für Webhosting
    Ich bin bei der Strato gehostet. Hier wurde auch kurzfristig eine verdeckte Preiserhöhung vorgenommen, exakt auf 120%.
    Ich hatte dort 3 Domains gebunden und diese sofort gekündigt. Das Kartellamt muss unbedingt solche Absprachen untersuchen (wie bei den Kraftstoffpreisen?!?)
    Meine ehemaligen Domains:
    http://www.ottersleben.de
    http://www.freiwillige-feuerwehr-ottersleben.de
    http://www.buergerverein-ottersleben.de
    Wir gehen demnächst in amerikanische Verhältnisse über. Armes Deutschland…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *