Online-Fernstudium „Maschinenbau“ soll Uni-Zeit verkürzen

Hochschule in Kaiserslautern rechnet mit "bis zu zwei Semestern weniger"

Wer online studiert, kommt schneller zum Abschluss – das erhofft sich zumindest der Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Universität Kaiserslautern: Er bietet in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) erstmals einen Früheinstieg in die Studiengänge „Maschinenbau und Verfahrenstechnik“, „Umweltverfahrenstechnik“, „Maschinenbau mit angewandter Informatik“ und den Bachelor-Studiengang „Maschinenbau“ per Online-Fernstudium an.

Interessierten werde mit diesem in Deutschland bislang einmaligen Angebot die Möglichkeit gegeben, über ein Fernstudium in das reguläre Präsenzstudium einzusteigen. „Die Präsenzstudienzeit verkürzt sich damit um bis zu zwei Semester“, sind sich die Wissenschaftler sicher. Zielgruppe seien insbesondere junge Abiturienten, die ihren Wehr- oder Zivildienst ableisten müssen und diese Zeit bereits für einen Studieneinstieg nutzen wollen.

Gelernt werde nicht in Seminarräumen oder Vorlesungssälen, sondern am heimischen Schreibtisch und Computer. Die Studierenden würden individuell betreut und seien zeitlich ungebunden, verspricht die Uni. Einschreibungen für das Sommersemester 2003 (Semesterbeginn 1.April) seien noch bis zum 28. Februar möglich.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Online-Fernstudium „Maschinenbau“ soll Uni-Zeit verkürzen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *