Cisco stellt Funktechnologie gratis bereit

Netzwerkspezialist will Wifi-Markt ankurbeln

Cisco will künftig seine Funktechnologie für Chip- und PC-Hersteller gratis zur Verfügung stellen. Mit dem Schritt hofft der Netzwerkspezialist auf steigende IT-Investitionen. Einzelne Unternehmen wie Intel (Börse Frankfurt: INL), Texas Instruments und Atheros haben bereits zugesagt, ihre Hardware mit der kostenlosen Cisco-Technologie aufzubessern.

IBM (Börse Frankfurt: IBM) und HP (Börse Frankfurt: HWP) haben für Ende des Jahres neue Notebooks angekündigt, die mit den verbesserten Chips ausgerüstet sein sollen. Die neuen Geräte sollen mit Ciscos Netzwerktechnologie komplett kompatibel sein, versicherte ein Unternehmenssprecher. Zu diesem Zweck sollen die Produkte mit einem eigenen „Cisco kompatibel“-Logo ausgestattet werden, ähnlich dem bereits bekannten „Intel Inside“.

Die Analysten werteten den Schritt positiv: „Wir gehen davon aus, dass Cisco damit dem WLAN-Markt, der sich nach wie vor etwas zögerlich entwickelt, einen kräftigen Schub verleihen wird“, kommentierte ein Spezialist aus dem Hause SG Cowen Securities die Aktion. Allgemein rechnet man damit, dass im vergangenen Jahr 11,6 einzelne Wifi-Produkte verkauft wurden – das sind 65 Prozent mehr als in 2001.

Kontakt: Cisco, Tel.: 01803/671001 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco stellt Funktechnologie gratis bereit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *