Gefährlich: Wurm antwortet automatisch auf E-Mails des Opfer-PCs

"WORM_LOVGATE.C" nutzt laut Trend Micro hinterhältiges "Return to Sender"-Social Engineering

Der Antivirenspezialist Trend Micro hat „Yellow Alert“ ausgelöst: Grund ist der Wurm „WORM_LOVGATE.C“. Er verbreitet sich derzeit in Europa, Taiwan, Australien und Japan. Um sich in Netzwerken zu verteilen, hinterlässt der Virus Kopien von sich selbst in gemeinsam genutzten Ordnern und Unterordnern. Zudem enthalte er ein Backdoor-Programm, das das befallene Netzwerk für unbefugte Remote-User öffne (Port 10168).

Gefährlich sei Zeitgenosse besonders, weil er sich einer neuen Social Engineering-Taktik bediene. So antwortet er eigenständig auf E-Mails, die sich im Postfach des befallenen Benutzers befinden. Der ursprüngliche Sender der E-Mail erhält laut Trend Micro dann eine Antwort, die sich scheinbar auf seine E-Mail bezieht. Der Adressat erkenne die Betreff-Zeile als Antwort auf seine Betreff-Zeile wieder und liest im Textkörper folgenden Kommentar:

„I’ll try to replay as soon as possible. Take a look at the attachment and send me your opinion!“

Da der Empfänger den Vorgang leicht als Routineprozess einschätzen könne, steige die Wahrscheinlichkeit, dass er den Anhang öffne und damit der Verbreitung von WURM_LOVGATE.C weiter Vorschub leiste.

WORM_LOVGATE.C befindet sich in der freien Wildbahn („In the Wild“) und ist in Englisch verfasst, so der Antiviren-Spezialist. Er verbreite sich auf den Windows-Plattformen und sei nicht verschlüsselt und 78,848 Byte groß. Der Wurm soll auf den befallenen Rechnern Kopien von sich im Ordner „Windows-System“ hinterlassen. Diese Dateien können eine der folgenden Bezeichnungen tragen:

„WinPpcsrv.e, Syshelp.exe, Winrpc.exe, WinGate.exe oder Repcsrv.exe“

ZDNet offeriert ein Viren-Center mit aktuellen Informationen rund um die Gefahr aus dem Cyberspace, eine umfassende Sammlung aktueller und einen kostenlosem Live-Viren-Check. Der Online Scanner durchforstet Dateien bis zu einer Größe von einem MByte nach diversen Schädlingen.

Kontakt: Trend Micro, Tel.: 089/37479700 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Gefährlich: Wurm antwortet automatisch auf E-Mails des Opfer-PCs

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. Februar 2003 um 9:29 von Karl Toffel

    denglish?!?
    "I’ll try to replay as soon as possible. Take a look at the attachment and send me your opinion"<br />
    <br />
    — na klasse, ein typisch "deutscher" fehler: replay mit reply verwechselt.<br />
    grins…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *