Gerücht: Telekom will Ortsnetz-Telefonate teurer machen

Ex-Monopolist möchte angeblich auch die Monatsmiete für die Überlassung eines Festnetz-Anschlusses höher schrauben

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) ist weiter auf der Suche nach neuen Einnahmequellen. Jetzt nimmt der Rosa Riese einen erneuten Anlauf, höhere Einnahmen von ihren Mitbewerbern zu erzielen, berichtet Teltarif.

Unternehmensnahen Quellen zufolge will die Telekom die Monatsmiete für die Überlassung eines Festnetz-Anschlusses höher schrauben. Momentan kassiert der Rosa Riese von seinen Mitbewerbern pro überlassenen Anschluss 12,27 Euro. Dem Bericht nach will die Telekom schwebt aber bis zu fünf Euro mehr pro Monat verlangen. Die Mitbewerber halten unterdessen den jetzigen Preis schon für zu hoch.

Stimmen die Angaben, so plant der Bonner Konzern auch die Minutenpreise für ein Ortsnetz-Telefonat künftig um 0,3 Cent über zu erhöhen. Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post muss über die Anträge der Telekom bis Ende März entscheiden.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Gerücht: Telekom will Ortsnetz-Telefonate teurer machen

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Februar 2003 um 15:26 von MKleen

    ZDNet, was schreibt Ihr für ein Deutsch?
    Liebes ZDNet Team,<br />
    <br />
    was schreiben Sie eigentlich für ein seltsames Deutsch? "Künstlerische Freiheit" in Ehren, aber so verwirrende Artikel sind mir anderswo im deutschsprachigen Internet noch nicht untergekommen.<br />
    <br />
    MfG<br />
    MKleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *