Intel stellt neue Netzwerkprozessoren vor

IXP420, IXP421 und IXP422 sollen für Geräte mit Daten-, Sprach- und Sicherheitsfunktionen eingesetzt werden können

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat drei Netzwerkprozessoren mit dem IXP420, IXP421 und IXP422 für drahtgebundene und funkgestützte Applikationen vorgestellt. Die für kleine und mittlere Unternehmen sowie den privaten Gebrauch vorgesehenen Halbleiter sind den Angaben nach mit einem Intel Xscale-Kern ausgestattet.

Die Produktfamilie soll den Geräteherstellern eine Vielzahl an WAN- und LAN-Schnittstellen für unterschiedliche Anwendungen bieten. So sei der IXP422 für Residential Gateways, Access Points sowie Router für drahtlose Netze (WLAN) und Switches im Einsatz in kleinen und mittelständischen Unternehmen optimiert und unterstütze Verschlüsselungsfunktionen, um die Sicherheit zu erhöhen.

Der IXP421 unterstütze Daten- und Voice over IP-Applikationen (VoIP) und der kleinere Bruder IXP420 sei auf Applikationen mit Breitband-Zugang wie Home-Gateways oder SOHO-Router mit externen Modems zugeschnitten.

Zusammen mit Microsoft (Börse Frankfurt: INL) arbeitet Intel nach eigenen Aussagen daran, das Embedded-Betriebssystems Windows CE .NET auf den Netzwerkprozessor IXP425 zu portieren. „Der Netzwerkprozessor IXP425 und Windows CE .NET ergänzen sich zu einer Plattform mit vielen Funktionen für OEM-Kunden“, erklärt Todd Warren, General Manager der Embedded and Appliance Platforms Group von Microsoft. Diese Plattform unterstütze die Entwicklung kompakter Netzwerkanlagen wie Residential Gateways oder VoIP-Telefone.

IXP420 und IXP422 sollen ab April in Mustern erhältlich sein. In großen Stückzahlen seien die Halbleiter ab Juni verfügbar. Der IXP421 sei ab Juli in Mustern erhältlich und im September allgemein verfügbar. Bei einer Stückzahl von 10.000 kostet der IXP420 20,90 Dollar, der IXP421 22,80 Dollar und der IXP422 22,30 Dollar. Je nach Taktrate (266, 400 und 533 MHz) und Temperaturbereich (gewerblich oder erweitert) koste der IXP425 zwischen 26,60 bis 61,80 Dollar.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel stellt neue Netzwerkprozessoren vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *