PCMCIA kündigt neue PC-Karten-Technologie an

"Newcard"-Technologie soll kleinere und dünnere Notebooks ermöglichen und sich so etablieren wie USB

Der Technologie-Handelsverband PCMCIA hat heute auf dem Intel Developer Forum in San Jose die Einführung eines neuen Speicherkartenformats mit dem Codenamen „Newcard“ bekannt gegeben.

Die neue Spezifikation basiere auf den charakteristischen Merkmalen der PC Card: Verlässlichkeit, einfache Bedienung, industrieweiter Support in einem kleine Formfaktor, mehr Geschwindigkeit, geringe Herstellungskosten, neuartige serielle I/O-Technologie, USB 2.0 und PCI-Express.

Das Newcard-Format soll in Notebooks und Desktop PCs Einzug halten. Intel, Microsoft, IBM, Dell, HP, Lexar Media und SCM Microsystems wollen laut PCMCIA die Entwicklung des Standards unterstützen. Die zwei Industriegruppen USB Implementers Forum (USB-IF) und PCI-SIG (Peripheral Component Interconnect-Special Interest Group) arbeiten mit PCMCIA zusammen, um die neue Bus-Technologie in dem neuen Formfaktor zu unterstützen, so der Handelsverband. Der neue PC-Karten Standard soll unter der Federführung von PCMCIA vorangetrieben werden.

Mit Newcard sollen noch kleinere und dünnere Notebooks Realität werden. Das neue Format soll einen Status wie USB-Geräte erreichen, bei dem ein Gerätetausch zwischen Desktop und Laptop kein Problem darstellt. Erste Produkte mit dem neuen PC-Karten Format sollen in der zweiten Jahreshälfte 2004 auf den Markt kommen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PCMCIA kündigt neue PC-Karten-Technologie an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *