Abzocke bei Tele-Branchenportal.de

Detemedien warnt vor Rechnungen und behält sich rechtliche Schritte vor

Die Telekom-Tochter Detemedien warnt vor unaufgefordert zugesandten Rechnungen der Firma „Telefonbuch Verlag Akalan“: Das Unternehmen aus Kirchheim bei München versende Schreiben mit einer Zahlungsaufforderung, durch die automatisch ein Eintrag unter Tele-Branchenportal.de beauftragt werde.

Mit dem fett gedruckten Hinweis „Ihre Rechnung“ werde dem Kunden suggeriert, dass es sich um eine tatsächliche Rechnung handele, kritisiert Detemedien. Sie rät, eingehende „Rechnungen“ dieser Art im Detail zu prüfen, „denn es handelt sich hierbei tatsächlich um bloße Angebote der Firma Telefonbuch Verlag Akalan, die lediglich als Rechnung getarnt sind“.

Aufgrund der Bezeichnung „Telekommunikation Branchenonline“ im Briefkopf könnte beim Empfänger außerdem der Eindruck entstehen, es handele sich um ein Verzeichnis der Detemedien, befürchtet das Unternehmen. Der „Telefonbuch Verlag Akalan“ handele jedoch nicht im Auftrag der Deutschen Telekom AG oder der Detemedien. Sie behält sich vor, rechtliche Schritte gegen dieses Vorgehen einzuleiten. Für den Eintrag verlangt die Site nach eigenen Angaben knapp 500 Euro pro Jahr.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Abzocke bei Tele-Branchenportal.de

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Februar 2003 um 16:29 von Volkert Wooge CSW Computer

    Akalan Verlag
    Wurde heute am 21.02.2003 mit so einer "Rechnung" konfrontiert.<br />
    <br />
    Jeder, der sie sehen möchte, kann in der Tannenburgstr. 62 in 49084 Osnabrück bei CSW-Computer hereinschauen und sich diese Abzocke informieren.

  • Am 21. Februar 2003 um 18:03 von Dennis V.

    Hab auch so ein Ding bekommen…
    Kann man gegen so etwas nicht rechtlich vorgehen??? Wenn "Oma" aus dem Nachbarhaus so was bekommt, zahl sie das doch sofort!!!!

  • Am 25. Februar 2003 um 14:31 von Andreas Renzel

    Telefonbuch Verlag Akalan
    Habe ebenfalls solch ein "Angebot" erhalten" und würde mich darüber freuen, wenn solche Leute schnellstens Post von der Staatsanwaltschaft bekommen würden.

  • Am 26. Februar 2003 um 10:32 von Toni Brenner

    Betrug durch Fa. Akalan
    Ich habe die Rechnung am 25.02.2003 an die Staatsanwaltschaft München I geschickt und um Einleitung eines Ermittlungsverfahrens gebeten und soweit nötig Strafantrag gestellt.

    • Am 12. Januar 2004 um 10:42 von Hans- Gerd Farwick

      AW: Betrug durch Fa. Akalan
      können sie mir sagen wie man sich wehren kann? Uns hat man auch so eine Rechnung geschickt. Und der hat sich als Medienfachmann einer bekannten Firma ausgegeben.

  • Am 14. März 2003 um 8:35 von Mario Langer

    Telefonbuchverag Akalan
    Habe ebenfalls ende Februar so eine Rechnung bekommen, sie aber erst jetzt gesehen da ich krank war. Werde mich darüber informierten welche rechtlichen möglichkeiten ich habe. Wenn es von anderer Stelle Neuigkeiten gibt wäre ein feetback nicht schlecht!

  • Am 12. Januar 2004 um 10:37 von Farwick

    Abzocke!
    Wir haben auch so eine Rechnung erhalten und werden diese auch weiterleiten. Wir bitte um Info! Zwecks wehren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *