Nikon kündigt drei Coolpix-Digicams an

Die Modelle SQ, 3100 und 2100 sollen ab 299 Euro kosten und alle mit einem optischen Dreifach-Zoom ausgestattet sein

Nikon hat heute mit der SQ, 3100 und 2100 drei neue Digitalkameras der „Coolpix“-Serie angekündigt. Die ab Mai lieferbare SQ soll mit einem 3,1 Megapixel 0,37-Zoll CCD-Sensor ausgestattet sein und Bilder mit 2016 x 1512, 1600 x 1200, 1024 x 768 oder 640 mal 480 Bildpunkten schießen können.

Der Anwender soll bei dem 499 Euro teuren Neuling die Bildqualität Fein, Normal oder Basis einstellen können. Das Dreifach-Zoom Objektiv soll eine Brennweite 5,6 bis 16,8 Millimetern besitzen was bei einer Kleinbildkamera einem Zoombereich von 37 bis 111 Millimetern gleicht. Weitere Features sind ein vierfacher Digitalzoom, 1,5 Zoll Polysilizium-TFT-Display mit einstellbarer Helligkeit, Aufnahme-Automatik, 15 Motivprogramme, Weißabgleich, Serienaufnahmen, Best-Shot-Selector, Belichtungskorrektur, Rauschunterdrückung, Filmsequenz (bis zu 40 Sekunden in QVGA-Größe mit 15 Bildern pro Sekunde und Tonaufzeichnung), Sprachnotizen, Selbstauslöser (Vorlaufzeit von drei oder zehn Sekunden wählbar), Einzel-/Serien- Einzelbild und Serienaufnahmen.

Auf die mitgelieferte 16 MByte CF-Speicherkarte sollen elf Bilder in hochauflösender Qualität passen oder 34 Bilder in Basis-Qualitätsmodus. Ein Blitzgerät für eine Reichweite von bis fünf Metern ist integriert. Für den Blitz gibt es laut Nikon die Modi Automatik, Blitz aus, Vorblitz zur Reduzierung des Rote-Augen-Effekts und Blitz ein (Aufhellblitz). Die 82 x 82 x 25,5 Millimeter große und 180 Gramm schwere Kamera kommt mit Tragriemen, Objektivdeckel, Compactflash-Karte und USB-Kabel.

Ab Frühjahr soll es auch die Coolpix 3100 für 399 Euro und die kleinere 2100er für 299 Euro im Handel geben. Diese Kameras sollen eine effektive Auflösung von 3,2 Millionen Pixel (3100) beziehungsweise 2,0 Millionen Pixel (2100) besitzen.

Die Dreimegapixelkamera soll mit einem optischen Dreifachzoom mit einer Brennweite von 5,8 bis 17,4 Millimeter ausgestattet sein. Das entspricht bei einer Kleinbildkamera 38 bis 115 Millimeter. Das kleinere Modell weist den Angaben nach ebenfalls einen optischen Dreifachzoom mit einer Brennweite von 4,7 bis 14,1 Millimeter auf. Das entspricht 36 bis 108 Millimeter bei einer Kleinbild-Kamera. Beide Geräte sollen laut dem Hersteller zusätzlich auch über einen vierfachen Digitalzoom verfügen.

Das TFT-Display mit ist bei beiden Modellen 1,5 Zoll groß und mit einer Helligkeitsregelung ausgestattet. Bei der 3100er weist das Display mit 110.000 Punkten jedoch eine höhere Auflösung als beim kleineren Bruder mit 75.000 Pixel auf. Beide Geräte setzen als Speichermedium Compactflash-Karten vom Typ I ein.

Weitere Features sind die Aufnahmeprogramme Automatik, Motivassistent (Porträt, Landschaft, Sport, Nachtporträt), Motivprogramme (Party/Innenaufnahme, Strand/Schnee, Sonnenuntergang, Dämmerung, Nachtaufnahme, Nahaufnahme, Museum, Feuerwerk, Dokumentkopie und Gegenlicht), manuelle Steuerung (einschließlich Aufnahmemenü mit Optionen für Weißabgleich, Belichtungskorrektur, Datumseinbelichtung sowie Einzelbild-/Serienbildfunktionen, Best-Shot-Selector und Scharfzeichnung).

Bei der 3100 sollen zudem Filmsequenzen von bis zu 20 Sekunden mit 15 Bildern pro Sekunde in VGA-Qualität möglich sein. Bei der 2100 seien Filmschnipsel von bis zu sieben Sekunden mit 15 Bildern pro Sekunde in gleicher Qualität möglich. Auch andere Qualitätsstufen sollen bei beiden Kameras einstellbar sein. Die Dreimegapixel-Kamera kommt im Gegensatz zum kleineren Modell (acht MByte) mit einer 16 MByte Flashkarte. Beide Neulinge verfügen über ein integriertes Blitzgerät und USB-Port.

Coolpix 3100

Die Coolpix 3100 ist eine von insgesamt drei neuen Digicam-Modellen, die Nikon heute vorgestellt hat (Foto: Nikon)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nikon kündigt drei Coolpix-Digicams an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *