Sony Ericsson enthüllt sein erstes UMTS-Handy

Z1010 ist mit zwei Kamera-Linsen für Fotoaufnahmen und Videoconferencing ausgestattet

Sony Ericsson hat auf dem 3GSM World Kongress im französischen Cannes mit dem Z1010 sein erstes UMTS-Handy vorgestellt. Das Dualmode UMTS/GSM-GPRS Telefon soll mit zwei Displays ausgestattet sein. Der 176 mal 220 Pixel große Innen-Bildschirm kann 65.536 Farben darstellen. Das 101 mal 80 Pixel messende Außen-Display setzt dagegen auf vier Graustufen.

Das Klapphandy ist laut dem Hersteller für Video-Anwendungen und -Conferencing vorgesehen. So ist das Mobiltelefon gleich mit zwei eingebauten Digitalkamerasensoren bestückt. Mit dem einen Sensor soll der Anwender Foto- und Videoaufnahmen machen können, die für MMS- oder E-Mail-Versand gedacht sind. Die zweite Linse ist unterhalb des Farbdisplays in der Innenseite angebracht und für Video-Anrufe vorgesehen. Während die QCIF-Kamera den Anwender filme, könne dieser den anderen Teilnehmer über sein Display ansehen. Sony Ericsson hat das Gerät für den Datenspeicher und Dateitransfer mit einem Sony Memory Stick Duo-Slot ausgestattet. Angaben zu Preis und Akkulaufzeit hat sich der Hersteller allerdings noch gespart.

„Wir zeigen dieses Gerät, um die kommerziellen 3G-Startprogramme der Netzbetreiber zu unterstützen und die User und Anwendungs-Entwickler zu inspirieren. 2003 wird das Jahr sein, in dem die Industrie sich stark auf die Interoperabilität und Normung fokussieren muss, um attraktive UMTS-Dienste und Anwendungen beim Start verfügbar zu haben“, sagte Sony Ericssons Vice President für Vertrieb und Marketing, Jan Wäreby.

Das Telefon soll es zum UMTS-Netzstart in der zweiten Jahreshälfte geben. Mobilfunkbetreiber würden das Endgerät derzeit testen. Weitere Features des Z1010 sind laut dem Hersteller ein 64 KBit UMTS-Uplink und 384 KBit-Downlink, GPRS 4+2, MPEG 4, H.263, MP3, ACC, AMR, polyphone Klingetöne, WAP 2.0 sowie Java MIDP 1.0. Die Nachrichtenmodi SMS, EMS, MMS und MMS Video sollen unterstützt werden. Außerdem setzt das Z1010 laut Sony Ericsson eine Bluetooth-Version mit erweitertem Sende- und Empfangsradius ein. Weitere Verbindungsmöglichkeiten stünden über einen Irda- oder USB-Port bereit. Das Telefon der dritten Generation soll zudem mit 16 MByte RAM ausgestattet sein.

UMTS-Handy Z1010
Sony Ericsson hat mit dem Z1010 sein erstes UMTS-Handy vorgestellt (Foto: Sony Ericsson)

Kontakt: Technische Hotline, Tel.: 01805/342020 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Ericsson enthüllt sein erstes UMTS-Handy

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *