0190er-Vermieter begrüßt neues Dialergesetz

DTMS fordert zusätzlich Verfeinerung der Bestimmungen

Die auf Service-Rufnummern wie die 0190er-Vorwahlen spezialisierte Deutsche Telefon- und Marketing Services AG (DTMS) hat den von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurf zur Bekämpfung des Missbrauchs von 0190er- und 0900er-Rufnummern begrüßt. „Die vorgeschlagene Verschärfung des Telekommunikationsgesetzes wird dazu beitragen, dass die Verbraucher in Zukunft besser vor Missbrauch geschützt und schwarze Schafe schneller aus dem Verkehr gezogen werden können

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu 0190er-Vermieter begrüßt neues Dialergesetz

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Februar 2003 um 20:32 von Heinz Tieben

    Abzocken mit 0190
    Der Gesetzgeber könnte doch ganz leicht die 0190 Verrechnung verbieten. Aber, eine Regierung, die den Bürger – zum Beispiel beim Tanken- übel ausbeutet, hat kein Interesse an ein Verbot der 0190 Betrügereien. <br />
    Mein Tipp: Diese Verbindungen bei der Telekom sperren lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *