Neuer Standard fürs E-Government veröffentlicht

Bundesinnenministerium sieht sich auf einem guten Weg

Das Bundesinnenministerium sieht sich beim E-Government auf einem guten Weg: Die Standardisierung von Anwendungen trete mit der Veröffentlichung des „SAGA – Standards und Architekturen für E-Government-Anwendungen“ in der Version 1.1 in eine neue Phase. Damit würden Ergebnisse, die von einem offenen Forum begleitet wurden, fortentwickelt und zu einem neuen Stand zusammengefasst.

Die neue SAGA-Version kann unter www.kbst.bund.de eingesehen werden. Die aktuelle Ausgabe zu SAGA basiere auf der Mitte 2002 publizierten Version SAGA 0.9 und der verwaltungsintern diskutierten Version 1.0.

„Fachleute aus Wirtschaft und Verwaltung beteiligten sich aktiv an der Fortschreibung des Dokuments“, so das Ministerium. Das Technologieforum könne inzwischen über 250 registrierte Mitglieder aufweisen. SAGA 1.1 präzisiere gegenüber früheren Versionen die technischen Standards, um die praktische Anwendung zu erleichtern.

Konkret sei der Architekturbaukasten überarbeitet und die Kapitel zu IT-Standards und Datensicherheit fortgeschrieben worden. Auch die Vorgaben für die Nutzung aktiver Inhalte in Webangeboten seien angepasst worden. In der Version 1.1 seien nun erstmalig genauere Ausführungen zu den Basiskomponenten, den Kernbestandteilen der E-Government-Architektur von Bund Online 2005 und Kompetenzzentren integriert.

Kontakt: Bundesministerium des Innern, Tel.: 01888/681-0 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Standard fürs E-Government veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *