Bea mit zwei neuen Editionen seines Java-Applikationsservers

Weblogic Express und Weblogic Server in der Workgroup Edition

Bea verspricht einen leichteren Einstieg in J2EE mit zwei neuen neuen Editionen seines Java-Applikationsservers: Weblogic Express und Weblogic Server in der Workgroup Edition. Außerdem bietet das Unternehmen mit Storefront ein neues E-Commerce-Portal an und hat eine Reseller-Vereinbarung mit Programmer’s Paradise, einem Reseller von Entwickler-Tools und Runtimes, geschlossen.

Weblogic Express beruht nach Unternehmensangaben auf dem gleichen Code wie Weblogic Server. Mit dem Produkt sollen sich Java Server Pages (JSP) und Java Servlets entwickeln und betreiben lassen. Es ziele besonders auf Web-Applikationen, beispielsweise Unternehmenswebsites, ab.

Für Projekte, die volle J2EE-Funktionalität erfordern, ist Weblogic Server, Workgroup Edition, gedacht. Die Version biete Abteilungen mit bis zu 20 Benutzern alle Funktionalitäten von Weblogic Server, einschließlich Unterstützung für Enterprise Java Beans (EJB). Preise nennt das Unternehmen auf Anfrage.

Kontakt: BEA Systems, Tel.: 089/945180 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bea mit zwei neuen Editionen seines Java-Applikationsservers

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *