Neuer Benchmark 3D Mark 2003 veröffentlicht

Das neue Tool von Futuremark testet DX9-Grafikkarten: Geforce FX schneidet ganz schlecht ab

Futuremark bietet mit dem Nachfolger des weit verbreiteten 3D Mark 2001 SE „3D Mark 2003“ jetzt ein Tool, das die Leistungsfähigkeit moderner DX9-Grafikkarten ermitteln soll. Das neue Verfahren macht gleich von sich Reden: Erste Tests stellen nämlich dem Grafikspezialisten Nvidia ein denkbar schlechtes Zeugnis aus.

Die Tests ergaben, dass Nvidia mit der neuen Geforce FX bei weitem nicht die Leistung der Radeon 9700 Pro erreicht. Der ATI-Chip ist demnach mehr als doppelt so schnell wie die Standard-Geforce FX mit 400 MHz Chip- und Speichertakt.

3D Mark 2003 steht als Download bereit. Der vollständige Test der Geforce FX erscheint am Freitag bei ZDNet TechExpert.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Benchmark 3D Mark 2003 veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *