Apple erweitert Server-Sortiment

Xserve mit Power PC G4-Prozessor im 1U Rack-Design kommt in zwei Standard-Konfigurationen für 3594 oder 4870 Euro

Apple (Börse Frankfurt: APC) hat heute eine neue Version der Server Lösung Xserve im 1U Rack-Design vorgestellt. Die neue Lösung werde im März im Apple Store oder Fachhandel verfügbar sein.

Xserve wird laut dem Hersteller in zwei Standard-Konfigurationen ausgeliefert, kann aber nach Kundenwünschen konfiguriert werden. So könne der Kunde Arbeitsspeicher, Festplattenmodule, optische Laufwerke, Grafik-, SCSI- oder Fibre-Channel-Karten auswählen.

In der ersten 3594,84 Euro teuren Standard-Konfiguration hat Apple ein Bundle aus einem 1,33 GHz Power PC G4-Prozessor, 256 MByte DDR (333 MHz)-RAM, eine 60 GByte ATA/133 Festplatte, Dual Gigabit-Ethernet sowie einem CD-ROM-Laufwerk und Mac OS X-Server mit einer unlimitierten Benutzerlizenz geschnürt. In der 4870,84 Euro teuren Fassung erhält der Kunde einen Dual 1,33 GHz Power PC G4-Prozessor, 512 MByte DDR-RAM, eine 60 GByte ATA/133-Festplatte, Dual Gigabit-Ethernet, CD-ROM-Laufwerk und Mac OS X Server mit einer unlimitierten Benutzerlizenz.

„Gerade erst sechs Monate nach der Auslieferung des ersten Xserve-Systeme bieten wir jetzt eine noch leistungsfähigere Server-Lösung zu einem noch günstigeren Preis“, rührt Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple die Werbetrommel. Xserve-Lösungen seien bereits bei über vielen bekannten TOP 500 Fortune-Unternehmen, Schulen und Universitäten im Einsatz.

Xserve biete die Mac-bekannte Bedienbarkeit und ergänze diese mit der Leistungsstärke von Unix. Für Netzwerkadministratoren komme auch noch der vertraute Umgang mit der Unix-Systemumgebung hinzu, somit werde die Server-Lösung von Apple immer interessanter.

Xserve wird mit Mac OS X Server mit einer unlimitierten Benutzerlizenz ausgeliefert. Die neueste Version der Software bietet laut Apple sowohl einen Print- als auch Fileservice, der dank Journaling-Technologie eine schnellere Reparatur des Dateisystems bei einem Systemabsturz gewährleiste. Für die Fernwartung per Remote-Zugriff stelle Xserve für den Administrator alle Tools und Management-Systeme zur Verfügung.

Kontakt: Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple erweitert Server-Sortiment

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *