Software AG will Web Services sicherer machen

Unternehmen schließt Kooperation mit Vordel

Die Software AG hat mit dem irischen Sicherheits-Spezialisten Vordel eine strategische Technologie- und Vertriebs-Partnerschaft geschlossen. Demnach soll die Software AG ihr Lösungsportfolio für Web Services um Sicherheitstechnologien von Vordel erweitern.

Die neue Partnerschaft biete Unternehmen eine sichere Lösung auf Applikationsebene, die die nahtlose Integration von Geschäftsprozessen voranbringe, zeigte sich das Unternehmen überzeugt. Durch die Verwendung anerkannter Standards wie HTTP und XML bestehe auf Unternehmensseite hohes Interesse an Web Services.

Fehlende Sicherheitskonzepte seien derzeit der Hauptgrund dafür, warum sich der Markt für Web Services noch nicht voll entfaltet. Im Zuge der Partnerschaft sollen die Software AG und Vordel mehrere Produkte kombinieren: Entirex XML Mediator, das eine schnelle und effiziente Integration von XML-Anwendungen ermöglichen soll, und Vordel Secure, das XML-Zugangskontrolle und eine Firewall für XML-Anwendungen biete.

Ziel sei eine flexible und effiziente Architektur, die für unterschiedliche Applikationen einsetzbar sein soll. Die Software AG geht davon aus, dass durch die neue Sicherheitskomponente die Nachfrage nach Web Services deutlich ansteigen wird. Kunden hätten dann die Möglichkeit, gezielt auf etwaige Sicherheitsrisiken von Anwendungen einzugehen und beispielsweise zwischen den Sicherheitsanforderungen von E-Commerce-Datenverkehr und allgemeinem Web Traffic zu unterscheiden.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Software AG will Web Services sicherer machen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *