Neckermann-Kunden können Handy per Klick aufladen

Prepaidkarten sollen sich mit dem Talkline-Produkt "Cash4You" online oder telefonisch wieder laden lassen

Kunden die von Neckermann ein Prepaid-Handy haben können das ab sofort per Internet über die Neckermann-Site oder die Gratishotline (0899-8537408) aufladen.

Das Aufladen gehe sekundenschnell, Extrakosten entstünden dem Kunden nicht. Für den Auflade-Dienst setzt Neckermann das Talkline-Produkt Cash4You ein. Auf der Internet-Siete müssten die Kunden nur ihren gewünschten Betrag (Mindestbetrag 15 Euro) bestellen.

Bei der Gratishotline führe eine Computerstimme Schritt für Schritt durch das Programm. Sekunden später erscheine der Vouchercode auf dem Display des Handys, danach könne der Neckermannkunde weitertelefonieren. Bezahlt werde per Kreditkarte.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neckermann-Kunden können Handy per Klick aufladen

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Februar 2003 um 22:50 von Heinz Klatt

    Handy laden:Nur mit "Kreditkarte".
    Was denken sich solche "Kreditkarten-<br />
    Cash-Anbieter" eigentlich ?<br />
    Die überwiegende Mehrheit unserer Bevölkerung braucht solche Karten nie<br />
    im Leben ! Sie kosten nur Geld !<br />
    Abbuchung vom Girokonto oder EC-Karte<br />
    das wäre eine brauchbare Initiative !<br />
    Dann würden sich die Nutzer solcher<br />
    Angebote mindestens verzehnfachen !<br />
    Aber was solls – die Herren Manager<br />
    in den oberen Etagen haben sich ja<br />
    noch nie durch Realitätsnähe ausgezeichnet – im Gegenteil schon eher im kaputtmachen der Betriebe !<br />
    Dafür kriegen sie dann noch eine <br />
    millionenschwere Abfindung und können sich damit auch Kreditkarten leisten !<br />
    <br />
    Hoffentlich wird dieser Beitrag wegen<br />
    "Diffamierung" gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *