US-Chipverband prognostiziert Umsatzsprung

Die Semiconductor Industry Association beharrt auf seinen optimistischen Vorhersagen

Der amerikanische Halbleiterverband Semiconductor Industry Association (SIA) hat seine Prognose für die Chipindustrie bekräftigt: 2003 kommt es zu einem Umsatzsprung von knapp 20 Prozent auf fast 170 Milliarden Dollar. Schon im vergangenen Jahr hatte ISA 19,8 Prozent für 2003 und 21,7 Prozent für 2004 vorausgesagt.

Der Verband stützt seine Vorhersage auf die Zahlen des vergangenen Jahres, insbesondere die des letzten Quartals. Demnach belief sich der weltweite Umsatz mit Chips im Dezember auf 12,5 Milliarden Dollar. Im Jahr 2002 waren es damit 140,7 Milliarden Dollar, 1,3 Prozent mehr als im Vorjahr. SIA hatte 141 Milliarden Dollar prognostiziert. Zum Vergleich: Der Umsatz im Rekordjahr 2000 lag bei mehr als 220 Milliarden Dollar.

Ende Dezember 2002 hatte SIA bereits berichtet, die Nachfrage nach Wireless-Halbleitern verhelfe dem weltweiten Chipabsatz zu einem deutlichen Schub. Besonders häufig seien Flashspeicher und Digital Signal-Prozessoren (DSP) nachgefragt worden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu US-Chipverband prognostiziert Umsatzsprung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *