CeBIT 2003: Fraunhofer ISST im Olympia-Fieber

Das Institut für Software- und Systemtechnik stattet bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Besucher, Funktionäre und Sportler mit einem digitalen Begleiter aus

Olympia-Fieber am Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST: Die Wissenschaftler entwickeln für Olympia 2008 in Peking eine Plattform für mobile Webdienste. Ein digitaler Begleiter soll bei den Spielen Zuschauer, Athleten und Funktionäre gleichermaßen in den Stadien mit aktuellen Informationen rund um die Wettkämpfe versorgen. Das System wird erstmals auf der CeBIT 2003 in Hannover (12. bis 19. März) vorgestellt.

Außerhalb der Sportstätten ermögliche der digitale Begleiter namens „Flame 2008“ durch integriertes Roaming das mobile Abrufen von Informationen rund um die Stadt. Die Nutzer können sich laut ISST ein individuelles Profil anlegen und bekommen dadurch nur die gewünschten Informationen. Die Sportler dürfte vor allem interessieren, dass Flame 2008 auch als Kommunikationsmedium einsetzbar ist: Die in den Dörfern abgeschotteten Olympioniken, die bei den Spielen in Salt Lake City nicht einmal Post empfangen durften, können also immer und überall mit Freunden und Familie kommunizieren.

Der Assistent könne als „Wearable Computer“ in die Kleidung integriert werden. Einen Vorläufer dieses bedarfsgerechten Informationsdienstes nutzten Journalisten bereits bei den Deutschen Leichtathletik Meisterschaften 2002.

Auf der CeBIT wird ein Prototyp von FLAME 2008 auf dem NRW-Gemeinschaftsstand in Halle 3, Stand C03, zu sehen sein.

Kontakt: Dr. Bernhard Holtkamp, Tel.: 0231/97677300 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT 2003: Fraunhofer ISST im Olympia-Fieber

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *