Corel mit höherem Verlust

Dafür hat der Umsatz in Q4 etwas angezogen

Corel (Börse Frankfurt: CLC) hat seine Zahlen für das Schlussquartal 2002 vorgelegt. Im Vergleich zum am 30. November endenden Vorjahreszeitraum hat sich der Verlust von 10,7 Millionen auf 27,8 Millionen Dollar oder 30 US-Cent pro Anteil erhöht. Ohne Sonderausgaben für Entlassungen und Wertbereinigung hätte sich das Minus auf 13,5 Millionen Dollar oder 15 Cent pro Aktie belaufen. Analysten waren von zwölf roten Cent je Aktie ausgegangen.

Der Umsatz kletterte von 31,6 Millionen Dollar in den letzten drei Monaten 2001 auf nunmehr 33,5 Millionen Dollar. Firmenchef Derek Burney wollte dies in einem Statement als tragbares Fundament für erfolgreiche kommende Jahre verstanden wissen.

Für das Gesamtjahr bedeutet dies einen Umsatz von 126,7 Millionen Dollar, das ist um sechs Prozent weniger als im Jahr zuvor. Der Verlust nahm im Vergleich zu 2001 dramatische Formen an: 96,4 Millionen Dollar statt 7,3 Millionen Dollar.

Kontakt: Corel Kundendienst, 0800/1815074

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Corel mit höherem Verlust

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *