Neue Nvidia-Pixelpower für mobile Workstations

Dell verbaut Quadro4 700 Go GL-Chip in Precision M50-Gerät; Grafikchip soll doppelt so schnell wie Vorgängerversion sein

Die kalifornische Grafikchipschmiede Nvidia hat mit der Graphic Processing Unit (GPU) Quadro4 700 Go GL einen Chip für professionelle Workstation-Grafik vorgestellt. Der Halbleiter soll ab sofort von Dell (Börse Frankfurt: DLC) in seiner mobilen Workstation Precision M50 verbaut werden.

Auch in Deutschland bietet der Direktvermarkter den Profi-Laptop für rund 3038 Euro in der Basisausstattung zusammen mit einem 1,8 GHz getakteten Intel P4-M, 256 MByte DDR-RAM, 15 Zoll UXGA-TFT und 40 GByte Festplatte an.

Die Nvidia Quadro4 700 Go GL bringe die Architektur Quadro4 XGL für Desktop-Workstations zu Plattformen mobiler Workstations und liefere dabei bis zu doppelt so hohe Leistung wie die das GPU-Vorgängermodell Quadro4 500 Go GL.

„Die NVIDIA-GPUs für mobile Workstations sind speziell für professionelle Anwender konzipiert, die für ihre Produktivität Freiheit und Flexibilität benötigen, unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden“, warb Nvidias Direktor für Workstation-Produktmanagement Jeff Brown.

Die NVIDIA Quadro4 700 Go GL beherrscht Antialiasing für Punkte und Linien, Overlay-Ebenen, Two-Sided Lighting, Clip-Ebenen für Anwender, Occlusion Culling der zweiten Generation, Full Scene-Antialiasing hoher Qualität und viele andere Features. Die Nvidia-Lösung soll acht Grafikpipelines unterstützen.

Kontakt: Dell, Tel.: 06103/9710 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Nvidia-Pixelpower für mobile Workstations

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *